Unsere Projekte

HEHE

Druckfrisch: die neue Ausgabe AM PULS

Die neue Ausgabe des ACTINEO Kundenmagazins „AM PULS“ ist gerade druckfrisch auf unserem Schreibtisch gelandet. In der fünften Ausgabe des Magazins geht es um Zukunftstrends und aktuelle Entwicklungen im Personenschaden. Neben den neuesten digitalen Lösungen für die Personenschadenregulierung, wirft das Heft auch einen Blick auf medizinische und rechtliche Themen im Bereich des Personenschadens. Wie gewohnt war Pronomen auch dieses Mal für Projektleitung und Redaktion des aufmerksamkeitsstarken Sonderformats verantwortlich. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Ausgabe!

Cover

Es ist soweit: die erste GartenArt 2018 ist da!

Pünktlich zum Frühlingsanfang erscheint die neue GartenArt. Die erste Ausgabe des Jahres 2018 liegt bereits bei unserem Kunden, den Gärtnern von Eden, vor. Projektleitung, Themenfindung, Texte sowie Produktionsbegleitung sind wie immer made by Pronomen. Dank der umwerfenden Grafik von cylos desgin, Münster, ist auch diese GartenArt erstklassig. Neugierig geworden? Gerne Ansichtsexemplar anfordern.

Die neue Ausgabe des Actineo-Kundenmagazins AM PULS

Actineo: Neue Ausgabe des Kundemagazins erschienen

„AM PULS“ heißt das Magazin, das Pronomen für seinen Kunden Actineo konzipiert hat und redaktionell betreut. Actineo ist als Spezialist für Personenschadenmanagement sehr gefragter Dienstleister in der Versicherungsbranche und informiert seine hochrangigen Ansprechpartner zweimal jährlich via Kundenmagazin über Zukunftstrends, Neuentwicklungen sowie gesellschaftliche und branchenspezifische Tendenzen. Pronomen verantwortet das Magazin im aufmerksamkeitsstarken Sonderformat inhaltlich und organisatorisch. Pünktlich zur von Actineo initiierten „Fachtagung Assekuranz in Köln“ ist nun die vierte Ausgabe von „Am Puls“ erschienen.

GartenArt Ausgabe 1/2017

Gärtner von Eden – GartenArt #1/2017

Die aktuelle Ausgabe der GartenArt, des Kundenmagazins der Gärtner von Eden, liegt druckfrisch bei den Mitgliedern der Genossenschaft. Themenmix, Texte, Produktionsbegleitung, Abonnentenhandling und Projektleitung by Pronomen. Und wieder wird das Magazin – auch dank der wunderbaren Grafik von cyclos design, Münster – seinem Status als Lieblingsprojekt voll und ganz gerecht. Kostprobe gefällig? Dann Ansichtsexemplar anfordern.

Runderneuert: das Bordmagazin der Köln-Düsseldorfer heißt jetzt RheinZeit

KD – redaktionelles Konzept Kundenmagazin

Warum ist es am Rhein so schön? Eine Frage, die man einem überzeugten Kölner eigentlich nicht zu stellen braucht. Wer noch nach einer Antwort sucht, oder den Strom einfach genießen möchte, sollte einmal an Bord eines Schiffes der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt, kurz KD, gehen. Die befährt mit ihrer Flotte den Rhein zwischen Düsseldorf und Mainz, aber auch die Mosel und den Main. Da gibt es eine Menge zu entdecken – Kurzurlaub vor der Haustür quasi. Und damit die Menschen – Einheimische wie Touristen – möglichst viel über die unendlichen Ausflugsmöglichkeiten rund um Schiff, Rhein und Umgebung erfahren, hat die KD ein eigenes Bordmagazin. Dafür liefern wir seit Jahren regelmäßig Texte, schwingen uns zu Recherchezwecken schon einmal aufs Rad, erkunden auf Schusters Rappen den RheinSteig oder schauen einem Sternekoch über die Schulter.

Jüngst stand ein Relaunch an und Pronomen arbeitete fleißig mit am Konzept für die neue Version des Kundenmagazins: neue Rubriken, frische Inhalte, neuer Magazintitel. Jetzt heißt das Bordmagazin RheinZeit, ist deutlich hochwertiger und umfangreicher geworden, so dass jetzt noch mehr Platz für unsere Texte ist, die beschreiben, warum es am Rhein so schön ist.